Vielfältige Ideen für Sachsens Regionen

Mehr als 900 Beiträge beim simul+Mitmachfonds eingereicht!

Der Ideenwettbewerb simul+Mitmachfonds ist in seinem neuen Gewand auf großes Interesse in Sachsen gestoßen. Er gibt Bürgerinnen und Bürgern die Gelegenheit, Ideen für ihren Ort und ihre Region zu entwickeln und umzusetzen. Diese Chance wurde bis zum Einsendeschluss des sachsenweiten Ideenwettbewerbes gestern (15. November 2021) rege genutzt. 914 Beiträge wurden in den vier Kategorien des simul+Mitmachfonds eingereicht.

Medienservice

Filmdreh bei der "Alten Lotte" bei Zittau

Wir haben mit einem Kamerateam von Oberlausitz TV einmal die "Alte Lotte" am Rande von Zittau besucht. Hier konnten wir uns davon überzeugen, was aus dem Preisgeld vom simul⁺ Wettbewerb "Ideen für den Ländlichen Raum" schon alles entstehen konnte.
Video in der Mediathek von OberlausitzTV
Nutzen auch Sie Ihre Chance und reichen Sie Ihre Projektidee bis zum 15. November 2021 unter "Projekt einreichen" ein.

Informationspräsentationen

Sie suchen Informationen zum Wettbewerb in kurzer und knapper Form? Sie haben eine Informationsveranstaltung besucht und möchjten noch einmal einzelne Inhalte nachlesen? Sie haben unsere Informationsveranstaltungen leider verpasst? 
Dann finden Sie hier unsere Präsentation:

Präsentation_Informationsveranstaltung.pdf

prezentacija_info-zarjadowanja.pdf

Stellenausschreibung

Zur Durchführung des Wettbewerbs „simul⁺MitmachFonds“ ist ab dem 01. November 2021 folgende Stelle zu besetzen:

Projektmanager(in) Datenbank

Mehr informationen finden Sie in unserer Stellenbeschreibung.

Stellenbeschreibung Projektmanager Datenbank

Jetzt bewerben: 7,45 Millionen Euro für gute Ideen!

Pressemitteilung des Sächsischen Staatsministeriums für Regionalentwicklung

Bis Mitte November Ideen für lebendige Regionen gesucht

In Sachsen sind in den kommenden sechs Wochen Ideen für lebendige Regionen bares Geld wert. Von heute bis zum 15. November 2021 können Kreative und Macher aus Sachsen ihre Ideen beim simul+Mitmachfonds einreichen.

»Wir laden alle sächsischen Bürgerinnen und Bürger, Vereine und Unternehmen, aber auch Kommunen ein, sich mit ihren Ideen und innovativen Konzepten für eine erfolgreiche Regionalentwicklung zu beteiligen«, so Staatsminister Thomas Schmidt bei der Freischaltung des Online-Portals zum Wettbewerb. »Ich bin sicher, dass es vielfältige Ideen für lebendige, innovative Regionen in Sachsen gibt. Mit dem Wettbewerb wollen wir nicht nur die Suche nach solchen Ideen auslösen, sondern auch die anschließende Umsetzung anschieben.«

Der simul⁺Mitmachfonds wurde ins Leben gerufen, um die gemeinschaftlichen und innovativen Ansätze vor Ort zu stärken, die Lebensqualität weiter zu verbessern und so nachhaltig zur regionalen Strukturentwicklung beizutragen. Als eine von drei Säulen der Zukunftsinitiative simul⁺ des Sächsischen Staatsministeriums für Regionalentwicklung trägt der neue Mitmachfonds zu einem innovationsbasierten regionalen Wandel bei und ermöglicht auch den Austausch mit den Netzwerkpartnern der Zukunftsinitiative.

Die besten 500 Projektideen werden prämiert. Dafür stehen insgesamt 7,45 Millionen Euro zur Verfügung. Die Ideen können auf der Internetseite www.simulplusmitmachfonds.de unkompliziert online eingereicht werden. Interessenten erhalten bei vier regionalen Veranstaltungen in Borna, Niederwürschnitz, Hoyerswerda sowie im Ortsteil Lehndorf von Panschwitz-Kuckau (Veranstaltung auf Sorbisch) Informationen zum Wettbewerb.

Die Preisträger werden im Februar 2022 gekürt. Mit der Umsetzung des simul⁺Mitmachfonds wurde das Sächsische Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V. beauftragt. Der Wettbewerb wird finanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Aus zwei mach eins: simul⁺Mitmachfonds gestartet

Staatsminister Thomas Schmidt hat heute (9. September 2021) gemeinsam mit dem Sächsischen Landeskuratorium Ländlicher Raum e. V. den simul⁺Mitmachfonds gestartet. Der neu gestaltete simul⁺Mitmachfonds setzt die beiden erfolgreichen Ideenwettbewerbe »Sächsische MitmachFonds« und simul⁺Wettbewerb »Ideen für den ländlichen Raum« unter dem Dach der Zukunftsinitiative simul⁺ fort.

Die vollständige Mitteilung des Sächsischen Staatsministeriums für Regionalentwicklung finden Sie hier.


Der landesweite simul⁺Mitmachfonds startet

Heimat ist, wo man sich wohlfühlt - und wo man sich gerne für seine Mitmenschen und einen lebenswerten Ort engagiert. Der Wettbewerb simul⁺Mitmachfonds unterstützt kreative und nachhaltige Konzepte, mit denen Sachsens ländlicher Raum noch lebenswerter und innovativer wird. Am 09. September 2021 zum simul⁺Zukunftsforum in Radebeul wurde der neue simul⁺Mitmachfonds durch den Sächsischen Staatsminister für Regionalentwicklung Thomas Schmidt vorgestellt.

Aus zwei mach eins: Der Wettbewerb vereint ab 2021 den simul⁺Wettbewerb „Ideen für den Ländlichen Raum“ des Sächsischen Staatsministeriums für Regionalentwicklung und den Ideenwettbewerb Sächsische Mitmachfonds der Sächsischen Staatsregierung zu einem zukunftsweisenden sachsenweiten Format. »Beide Wettbewerbe haben viele gute Initiativen ausgelöst und waren ein großer Erfolg. Mit ihrer Zusammenführung und der landesweiten Ausrichtung nehmen wir künftig nicht mehr einige ausgewählte Regionen in den Fokus. Wir wollen vielmehr überall im Freistaat Sachsen innovative Projekte initiieren, prämieren und so ihre Umsetzung anschieben«, so Staatsminister Thomas Schmidt. Das Sächsische Staatsministerium für Regionalentwicklung stellt für den Wettbewerb in den Jahren 2021 und 2022 jeweils 8 Millionen Euro zur Verfügung.

Vom 1. Oktober bis zum 15. November 2021 können dann Ideen und Konzepte unter www.simulplusmitmachfonds.de eingereicht werden. So wird aus einer besonderen Idee noch ein Stück mehr Heimat.

Bei Fragen zum Wettbewerb oder zum Einreichen Ihrer Projektidee sind die Mitarbeiter des Sächsischen Landeskuratoriums Ländlicher Raum e.V. (SLK) Ihre Ansprechpartner.