Der simul⁺Mitmachfonds

Der Ideenwettbewerb simul⁺Mitmachfonds wurde 2021 ins Leben gerufen, um die gemeinschaftlichen und innovativen Ansätze in allen Regionen Sachsens zu stärken, die Lebensqualität weiter zu verbessern und so nachhaltig zur regionalen Strukturentwicklung beizutragen. Als eine von drei Säulen des simul⁺InnovationHub des Sächsischen Staatsministeriums für Regionalentwicklung trägt der neue Wettbewerb zu einem innovationsbasierten regionalen Wandel bei und ermöglicht auch den Austausch mit den Netzwerkpartnern. Mit dem simul⁺Mitmachfonds wurden der bisherige »Sächsische Mitmach-Fonds« in den Braunkohlerevieren und der simul⁺Ideenwettbewerb für den ländlichen Raum zusammengeführt.

Bürgerinnen und Bürger, Vereine und Unternehmen, Städte und Gemeinden sowie weitere Akteure aus ganz Sachsen sind eingeladen, sich mit ihren Projektideen zu beteiligen. Die besten Beiträge werden prämiert. Die Preisgelder leisten einen Beitrag zur Verwirklichung dieser Projektideen.

 

Haben sie eine Idee?

 

  • zur Gestaltung und Stärkung lebenswerter Gemeinden

  • zur Stärkung von gemeinschaftlichem Leben und sozialem Zusammenhalt

  • Förderung gesellschaftlicher Teilhabe und Chancengleichheit

  • Innovation und Netzwerkbildung an den regionalen Schnittstellen von Bevölkerung, Wirtschaft, öffentlichen Einrichtungen und Wissenschaft

  • Unterstützung von Bildung, lebenslangem Lernen und Wertevermittlung

  • Beiträge zur Bewältigung von regionalen Herausforderungen und Zukunftsfeldern

  • Anwendung digitaler Technologien für das Gemeinwohl

  • Entwicklung von Mobilitätslösungen, bürgernahen Dienstleistungen und digitalen Anwendungen

  • Beiträge zu Kunst, Kultur und Identität der Region

  • Sensibilisierung für Natur, Umwelt und die Gestaltung des Lebensumfeldes

 

Dann machen Sie doch mit beim simul⁺Mitmachfonds! Dass es zum Erfolg führen kann, zeigen die 500 Preisträger von den 914 eingereichten Projektideen beim Aufruf zum simul⁺Wettbewerb 2021.